»Was? Von Berlin bist Du extra gekommen? Das ist aber ne Strecke…!«

Tja, was macht man nicht alles, um ein bisschen über den Tellerrand zu schauen! Und soooo weit ist es nun auch wieder nicht … ganz im Gegenteil! Eigentlich freue ich mich über jede Gelegenheit, andere Orte und Menschen kennen zu lernen. Und stellt Euch vor: ich war vorher noch nie in Düsseldorf! Fazit: jefällt!

Noch mal zum Anfang: ich war Gast beim Hochzeitsfotografieworkshop (was für ein Wort) des Fotografen Andrey Balabasov im Düsseldorfer Hyatt Hotel.

Workshop Hochzeitsfotografie in Düsseldorf

Lustig war’s! Eine sehr nette Truppe. Unser »Anführer« Andrey Balabasov aus Eitorf, hat den Workshop sehr unterhaltsam und interessant gestaltet. Nach der obligatorischen Vorstellungsrunde haben wir  im Foyer mit den Fotoshootings begonnen. Das Foyer mit seinem großzügigem und üppigem Charme hat dem perfekt gestyltem und ständig lächelndem Brautpaar den letzten Sissy-Schliff verliehen.

Nach einem Snack, gesättigt und voller Energie ging’s in die zweite Runde: ab nach draußen! Das Wetter war tadellos und auch der Sturm hat dem Fotografieren nicht geschadet (nur dem anschließendem Gruppenfoto und unseren Frisuren).

Workshop Hochzeitsfotografie in Düsseldorf

Noch ein Fazit: es ist interessant, wie unterschiedlich jeder Fotograf Situationen nutzt und fotografiert.

Es läuft tatsächlich so ab, wie ich es vermutet habe und mit einem kleinen Schmunzeln erzähle: perfektes Brautpaar, zehn Fotografen, die vom gleichen Punkt aus fotografieren … Aber wie Ihr bestimmt unschwer erkennen könnt, kam ich nicht umhin, meinen Stil zu behalten und (wie damals in der Schule) die Vorgaben ab und an geschickt zu umgehen. 😉

Workshop Hochzeitsfotografie in Düsseldorf