Häufige Fragen | Homestory

Nachdem wir einen passenden Termin gefunden haben, telefonieren wir und Ihr erzählt mir Eure Wünsche und was Euch und Euer zu Hause so ausmacht.
Ich komme zu Euch, wir schauen uns Eure rausgesuchte Kleidung und die Accessoires (wenn gewünscht) an und dann legen wir los.
Es bedarf keinem Konzept. Also nicht immer. Wir können es einfach laufen lassen, oder Ihr habt konkrete Wünsche, dann setzen wir diese um.

Ihr erhaltet alle von mir ausgewählten und aufbereiteten Fotos auf einem hochwertigen USB-Stick und ich schicke Euch diesen zusammen mit einigen Fotoabzügen in 13x18cm per Post.
Wie bei all meinen privaten Serien, gibts keine konkrete Bildanzahl. Ihr könnt mir aber glauben, die Anzahl ist überraschend groß.

Ja! Das ist im Gesamten auch etwas günstiger als 2 einzeln gebuchte Termine. Und ich liebe es! Denn so habt Ihr am Ende eine wundervolle Bildergeschichte dieser aufregenden Zeit der Schwangerschaft und Geburt.
Nach dem Schwangerschaftsfotoshooting gibts zunächst die Fotos via Download und nach dem zweiten Termin, dann mit Eurem Neugeborenen, erhaltet Ihr die besagte Post mit USB-Stick und Fotoabzügen.

Endlich mal wieder ein Grund, die Bude richtig aufzuräumen… 😉
Und die Lieblingsklamotte zusammen mit den Kleidungsstücken der Familienmitglieder rauszusuchen. Stimmt die Farben Eurer Kleidung gern ein bisschen aufeinander ab. Aber auch hier gilt: bitte verkleidet Euch nicht. Am schönsten werden die Bilder, wenn Ihr einfach »Ihr« seid.
In Eurem Schlafzimmer im Bett, können schöne Kuschelbilder mit der Familie bzw. dem Baby entstehen. Dafür bezieht bitte das Bett so neutral wie möglich, ohne viele Muster.

Augen zu und durch! Es ist authentisch, wenn Ihr es zulassen könnt. Meistens beruhigen sich die Kids nach einer Runde Stillen oder der Flasche wieder. Oder: wir verschieben den Termin und ich komme ein 2. Mal zu Euch. Kein Problem.
Aber sind wir mal ehrlich: welches Kind „funktioniert“ schon zu einem Fotoshooting?! Ich will weder Euch, noch Euer Kind verbiegen, deshalb lasst Euch einfach drauf ein und am Ende habt Ihr natürlich schöne Familienfotos, die authentisch und lebendig sind.

Das habe ich noch nie erlebt. Klar, es gibt lichtdurchflutete Dachgeschosswohnungen und dunklere, kleine Wohnungen. Alles hat seinen Charme und ich bin auch auf alles vorbereitet und kann aus jeder Umgebung das Beste rausholen. Alternativ, wenn Ihr es nicht zu hause stattfinden lassen wollt, gibts die Option des Outdoor-Fotoshootings oder Ihr mietet Euch in ein schönes Hotel/Appartement ein.

Nein, ganz und gar nicht. Mehrmals kam es schon vor, dass Familien in ihrem Berlinurlaub in einem schönen Appartement oder Hotelzimmer waren und dort Familienfotos oder Schwangerschaftsfotos von mir bekommen haben. Ihr müsst es nur vorher mit dem Vermieter besprechen. 

Nach oben